Pssscht – wir machen’s möglich

Artikel: Pssscht – wir machen’s möglich

Güterwaggons werden gewöhnlich mit Bremsklötzen aus metallischem Grauguss gebremst, wobei diese dann die Laufflächen der Räder aufrauen. Das sorgt dann für ordentlich Lärm bei der Vorbeifahrt!

Für die Reduzierung der Lärmemissionen setzen wir auf Flüsterbremsen, um so den Schienenlärm für
Anwohner und die Umwelt so weit wie möglich zu reduzieren. Die Flüsterbremsen haben elastische
Komposit-Bremssohlen, welche die Rollgeräusche zwischen Rad und Schiene minimieren und unmittelbar an der Quelle auf dem gesamten Streckennetz wirken im Gegensatz zu stationären Lärmschutzmaßnahmen, wie beispielsweise Lärmschutzwände.

Denn: Je glatter Rad und Schiene sind, desto leiser ist das Rollgeräusch!

Seit Ende 2020 sind wir – gemeinsam mit der DB Cargo – vollständig auf Flüsterbremsen umgestiegen.
Damit sind nun alle Züge unseres AlbatrosExpress neben weiteren 63.000 Güterwagen die DB Cargo in Deutschland einsetzt (inklusive angemietete Wagen) auf leisen Sohlen unterwegs.
Im gesamten DB-Konzern sollen bis 2030 die Hälfte aller Bürger*innen an Bahnstrecken vom
Schienenlärm, der u.a. durch Personenzüge entsteht, entlastet werden – das sind circa 800.000 Menschen,
die dann ruhiger schlafen können.