transfracht.com

25.04.2019
TFG Transfracht startet neues Set-up für Südhafen Koper

Ab 10. Mai setzt TFG Transfracht ein neues Set-up für Koper auf und bindet ihr AlbatrosExpress-Netzwerk mit Direktverbindungen an den Südhafen in Slowenien an.

Zukünftig können Container erstmalig in einem Regelfahrplan im direkten Verkehr und folglich schnelleren Laufzeiten, vier Mal pro Woche aus der Region Österreich sowie Süddeutschland von und nach Koper transportiert werden.

Von den Terminals Enns und Salzburg verkehren jeweils im Im- und Export wöchentlich zwei Abfahrten. Zudem verknüpft die bestehende Querverbindung zwischen München und Salzburg den süddeutschen Raum direkt mit dem Hafen Koper. Die durch den Regelzug nach Koper neu entstehende Verbindung zwischen Enns und Salzburg bietet weitere Optionen.

„Durch die Erweiterung der Anbindung des Hafens Koper bedienen wir die steigende Nachfrage unserer Kunden nach Transporten von und zu den Adria-Häfen. Wir freuen uns unseren Kunden noch mehr Flexibilität für ihre Verkehre zu bieten“, erklärt Oswin Stummvoll, Leiter Regionalbereich Österreich TFG Transfracht.

 

Über TFG Transfracht:

TFG Transfracht ist Marktführer im containerisierten Seehafenhinterlandverkehr der deutschen Seehäfen. Mit ihrem flächendeckenden AlbatrosExpress-Netzwerk verbindet die TFG Transfracht täglich die Häfen Hamburg, Bremerhaven, Wilhelmshaven und Koper (Slowenien) mit über 15.000 Orten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. TFG Transfracht ist ein Unternehmen der Deutschen Bahn AG mit einem Transportvolumen von rund 950.000 TEU (2018).

 

Pressekontakt:

Agatha Sick

Tel. +49 40 361305-733

E-Mail: presse@transfracht.com