transfracht.com

28.02.2020
TFG Transfracht bindet Graz ans AlbatrosExpress-Netzwerk an

TFG Transfracht integriert das Container Terminal Graz in ihr Netzwerk und baut ihre Verbindungen zwischen Österreich und den deutschen Seehäfen weiter aus.   Damit verfolgt TFG ihre Strategieausrichtung zur Internationalisierung konse-quent weiter und bietet ab sofort neue Transportmöglichkeiten von Graz zu den Nordhäfen sowie auch auf der Relation Koper–Graz.

„Mit der Anbindung von Graz bedienen wir die steigende Nachfrage unserer Kunden und freuen uns ihnen noch mehr Flexibilität für ihre Verkehre zu bieten. Ob West-, Nord oder Südhäfen – wir organisieren wirtschaftliche Transportlösungen auf der umweltfreundlichen Schiene – von über fünf Häfen und 23 Terminals aus“, erklärt Dr. Bernd Pahnke, Sprecher der Geschäftsführung TFG Transfracht.

Das Terminal Graz Süd liegt an der Baltisch-Adriatischen Achse und ist ein bedeutendes Logistikzentrum für die Steiermark aber auch für den gesamten süd-ost-europäischen Wirtschaftsraum.

 

Über TFG Transfracht:
TFG Transfracht ist Marktführer im containerisierten Seehafenhinterlandverkehr der deutschen Seehäfen. Mit ihrem flächendeckenden AlbatrosExpress-Netzwerk verbindet die TFG Transfracht täglich die Häfen Hamburg, Bremerhaven, Wilhelmshaven, Koper und Rotterdam mit über 15.000 Orten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. TFG Transfracht ist ein Unternehmen der Deutschen Bahn AG mit einem Transportvolumen von über 1.000.000 TEU (2019).

Pressekontakt:
Agatha Sick
Tel. +49 40 361305-733
E-Mail: presse@transfracht.com