transfracht.com

11.11.2020
TFG goes Green – Bahn frei für die Nachhaltigkeitsstrategie „TFGreen“ und für CO2-freie Transporte

TFG Transfracht setzt weiterhin auf „Grüne Logistik“ – mit ihrer neuen Nachhaltigkeitsstrategie TFGreen – THE GREEN WAY noch stärker als bisher. TFG macht sich stark – mit einem neuen Angebot an eco-Lösungen für 100 Prozent CO2-freien Schienentransporten und klimaneutralen Straßentransporten sowie mit internen und externen Maß-nahmen als Kern ihres ökologischen Handelns – für den Klima-, Natur- und Ressourcenschutz sowie für den Lärmschutz

Mit dem Schienentransport im Hauptlauf realisiert der Marktführer im Seehafenhinterlandverkehr bereits nachhaltigen Umweltschutz. Zudem wurde im Rahmen der neuen Nachhaltigkeitsinitiative das Produktportfolio neu definiert und der Fokus noch stärker auf den großen Umweltvorteil der CO-Einsparungen gelegt – sowohl auf der Schiene als auch auf der Straße. Als Ergebnis präsentiert TFG zwei starke Eco-Lösungen. Mit TFGeco train bietet TFG ihren Kunden die Möglichkeit, ihre Schienentransporte zu 100% CO2-frei zu realisieren. Das ermöglicht der Einsatz von Ökostrom. TFGeco truck weitet das Angebot auf die Straße aus. Hier werden die nicht vermeidbaren Emissionen auf der Straße – z.B. im Vor- und Nachlauf – durch Förderung nachhaltiger Projekte kompensiert. TFGeco truck ist die perfekte Ergänzung zu TFGeco train. 

Mit unseren eco solutions schaffen wir echte Klima-Lösungen. Damit sind wir Vorreiter für klimafreundliche Transporte im kombinierten Verkehr. Unsere Kunden haben ab sofort die Möglichkeit, aktiven Umweltschutz zu betreiben und Umweltverbesserer zu werden“, erklärt Dr. Bernd Pahnke, Sprecher der Geschäftsführung TFG Transfracht. 

„Unsere Vision ist es, der erste Operateur für komplett CO2-freie Schienentransporte und klimaneutrale Straßenverkehre zu sein. Jedes Unternehmen kann freiwillig Verantwortung für den Klimaschutz übernehmen und damit einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der nationalen und globalen Klimaschutzziele leisten. Unsere Mission ist es nun, noch mehr Kunden für die Gestaltung nachhaltiger Transportketten zu begeistern. Auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten täglichen Beitrag zur Umsetzung unserer internen TFGreen-Maßnahmen – für eine umweltfreundlichere TFG“, ergänzt Pahnke. 

Für eine grüne TFG wurden weitere interne sowie externe Maßnahmen als Kern des ökologischen Handelns verankert, um noch mehr CO2-Emissionen zu vermeiden. Zu den zentralen Themen gehören u. a.: Erhöhung der Zugauslastung, Erschließung der Kurzstrecke, Digitalisierung interner & externer Kommunikation und abteilungsübergreifender Prozesse, sparsamer Einsatz von Ressourcen, Einsatz digitaler Lösungen und Reduzierung von Dienstreisen, Green Marketing, Ausbau ökologischer Projekte u.v.m.  

„Um den immer wachsenden konjunkturellen Auswirkungen, diversen Einflussfaktoren entlang der Supply Chain aber auch den steigenden Kundenwünschen mit einem Höchstmaß an Flexibilität und Nachhaltigkeit zu begegnen bieten wir unseren Kunden ein neues Produktangebot, welches sieben flexible Lösungen beinhaltet: Basic, Prime, Slot, Block train, Flex train, box2rail und Stand-by. Dabei sind TFGeco train und TFGeco truck fester Bestandteil der neuen Produktwelt“, fährt Pahnke fort.

Nachhaltiges Wirtschaften und Handeln wird für Unternehmen immer wichtiger und gewinnt heutzutage – und insbesondere in der andauernden außergewöhnlichen Zeit – noch mehr an Bedeutung. Industrie und Handel sind deshalb in der besonderen Pflicht, Transportkonzepten nachhaltig und umweltfreundlich zu gestalten. 

TFG Transfracht stellt sich dieser Aufgabe und bietet Lösungen. Denn die Verantwortung für die Umwelt wird als ein zentraler Unternehmenswert und als ein zentrales Zukunftsthema gesehen. Mit TFGreen schafft Transfracht die Voraussetzungen für eine starke Schiene. Denn nur mit einer massiven Verkehrsverlagerung auf die umweltfreundliche Schiene und noch mehr Emissionseinsparungen werden Deutschland und Europa ihre Klima- und Umweltziele erreichen. 

Mehr zu TFGreen sowie dem Portfolio erfahren Sie hier.

Über TFG Transfracht:
TFG Transfracht ist Marktführer im containerisierten Seehafenhinterlandverkehr der deutschen Seehäfen. Mit ihrem flächendeckenden AlbatrosExpress-Netzwerk verbindet die TFG Transfracht täglich die Häfen Hamburg, Bremerhaven, Wilhelmshaven, Koper, Rotterdam und Antwerpen mit über 15.000 Orten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. TFG Transfracht ist ein Unternehmen der Deutschen Bahn AG mit einem Transportvolumen von über 1.000.000 TEU (2019).

Pressekontakt:
Agatha Sick

Tel. +49 40 361305-733
E-Mail: presse@transfracht.com

Abdruck honorarfrei. Über ein Belegexemplar würden wir uns sehr freuen. Wenn Sie Fragen haben, zusätzliches Informationsmaterial oder detaillierte Informationen benötigen, stehen wir Ihnen gern und jederzeit auch persönlich zur Verfügung.